Anonyme Suchmaschinen

Anonyme Suchmaschinen

Jeder Nutzer sollte so vernüftig sein und der NSA und Co. besser nicht vertrauen. Umso mehr wundert es, dass Google im privatem und geschäftlichen Bereich die beliebteste Suchmaschine ist (siehe z.B. Google-NSA-Zusammenarbeit). Da macht also doch die Überlegung Sinn, zu prüfen inwiefern Alternativen vorhanden sind. Gibt es also Suchmaschinen die mit den erhaltenen Daten sorgsam umgehen.

Denn es ist bekannt – die Sammelwut von Google ist legendär und steht den Leistungen von NSA kaum nach. Die üblichen „Verdächtigen“ sind hier sicherlich kaum besser, d.h. Bing, Yahoo o.ä. kommen nicht als bessere Alternative in Frage.

Ein erster Kandidat der eine Hoffnung aufkeimen lässt ist DuckDuckGo (siehe DuckDuckGo). Leider handelt es sich hierbei auch um ein US-amerikanisches Unternehmen. Inwiefern diese Unternehmen dann (vielleicht auch zukünftig) zur Mithilfe gezwungen wird, bleibt fraglich. Die Suchergebnisse sind für den deutschen Bereich eher dürftig. Aber immerhin schreibt sich diese Suchmaschine Sicherheit auf die Fahnen (siehe DuckDuckGo Privacy) und verwendet SSL für den Zugriff.

Ein weiteres Angebot aus gleicher Ecke ist GigaBlast.

Eine sehr gute Alternative stellt ixQuick dar, das Unternehmen aus Holland ist somit bereits aus einem sichereren Rechtsraum (zumindest aus unserer deutschen Sicht) und hat sogar eine Auszeichnung gewonnen (ixquick Auszeichnung).

Die Suchmaschine Startpage kommt aus dem gleichen Hause wie ixquick verwendet aber die Daten von Google und anonymisierte die Abfragen. Somit ist die Hoffnung sehr groß, dass man hier ähnliche Ergebnisse wie bei Google erhalten kann.

Die letzte Variante stellen sog. Crawler dar, sie verwenden mehrere Suchmaschinen für die Erstellung der Ergbnissliste. Auch hier werden die Abfrage anonymisiert und wir befinden uns im deutschen Rechtsraum. Als Vertreter dieser Gruppe sei Metager genannt, es existieren jedoch weitere Suchmaschinen aus diesem universitären Umfeld von Hannover.

Fazit – Alternativen exisistieren, man muss sie nur nutzen. Der etwas höhere Aufwand, dafür aber der Gewinn an mehr Datenschutz und die Chance einem Monopolisten die Stirn zu bieten. Sollten jedem die Mühe Wert sein.

Veröffentlicht unter Blog, Software
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*